Offizieller Spatenstich für das Ausbauprojekt Furtwangen 3. Bauabschnitt Cluster 3

Zum Start der Bauarbeiten für das 3. Cluster in der Furtwanger Kernstadt durfte der Breitbandbeauftragte der Stadt Furtwangen, Rainer Jung, vom Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg Ministerialdirektor Dr. Arndt Möser und Katharina Manthey begrüßen. Ebenfalls nahmen an diesem Termin Josef Altmann von der Baufirma KTS Bauunternehmung, Gerhard Radüchel von der MRK Media AG sowie Reinhold Mayer und Heiko Zorn vom Zweckverband Breitbandversorgung Schwarzwald-Baar teil.

Aufgrund der Größe des Ausbaugebietes wurde dieses in vier Cluster aufgeteilt. Für das 3. Cluster wurden 350 Eigentümer angeschrieben, wovon sich 262 für einen Glasfaseranschluss entschieden haben. Für den Bau werden ca. 12.500 Meter Kabelgraben, ca. 25.000 Meter Rohre und Rohrverbände sowie ca. 83.000 Meter Glasfaser benötigt.

Für den Ausbau wurden ein Förderantrag beim Bund sowie beim Land BW eingereicht und vorläufig bewilligt.

Bereits im Jahr 2017/2018 wurden Teile des Furtwanger Kernortes an das kommunale Glasfasernetz angeschlossen. Mit Unterstützung durch Fördergelder durch das Land Baden-Württemberg konnte die Maßnahme damals erfolgreich umgesetzt werden. Das Netz für den 2. Bauabschnitt Kernstadt Furtwangen und Schönenbach konnte Mitte Juli 2023 in Betrieb genommen werden. In Neukirch und den Außenbereichen ist das Ortsnetz bereits seit Dezember 2019 bzw. Februar 2023 vollständig betriebsbereit.