Offizieller Spatenstich für den Breitbandausbau in der Stadt Parchim


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 11


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 17

Am 10.05.2021 erfolgte unter Einhaltung der Corona-Auflagen der symbolische Spatenstich für die Glasfasererschließung der Stadt Parchim. Die MRK Media AG hat hier im Auftrag der WEMACOM Breitband GmbH die Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung erstellt.

Frank Schmidt, 1. stellvertretender Bürgermeister der Stadt Parchim betonte: „Dies ist ein Augenblick, auf den insbesondere viele Parchimer Unternehmen und auch die Schulen gewartet haben“. Gefördert wird dieser Breitbandausbau mit Fördermitteln aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW). Mit diesem zentralen Instrument der regionalen Wirtschaftspolitik in Deutschland sollen strukturschwache Regionen unterstützt werden.

Neben der Planung übernimmt die MRK Media AG die Vermessung und Dokumentation der verlegten und gebauten Netzstrukturen.

In Insgesamt 7 PoP-Clustern werden mit ca. 65 km Tiefbautrasse und hunderte Kilometer Glasfaserkabel ca. 500 Kunden mit Bandbreiten von mindestens 100 Mbit/s versorgt.

Im Ortsteil Damm fand am 10.05.2021 der symbolische Spatenstich für den geförderten Breitbandausbau statt. Foto: WEMAG/SKRmedia

„Graue Flecken“-Förderprogramm gestartet


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 11


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 17

Nach langem Warten hat Bundesminister Andreas Scheuer am 26.04.2021 den Start des „Graue Flecken“ Förderprogrammes angekündigt.

Wo bisher nur sogenannte „Weiße Flecken“ mit einer Breitbandversorgung von unter 30 Mbit/s (im Download) förderfähig waren, wurde die Aufgreifschwelle nun auf 100 Mbit/s (im Download) angehoben. Unabhängig von dieser so genannten Aufgreifschwelle sind sozioökonomische Schwerpunkte wie Schulen, Krankenhäuser, kleine und mittlere Unternehmen, Gewerbegebiete, lokale Behörden und Verkehrsknotenpunkte wie z.B. Häfen oder Bahnhöfe förderfähig.

Die Erhöhung der Aufgreifschwelle gilt zunächst bis Ende 2022 und ab 2023 sollen alle Adresspunkte, welche nicht gigabitfähig sind, förderfähig werden. Als gigabitfähig werden vorhandene Glasfaser- und Coaxanschlüsse bezeichnet.

Mit dem Start des neuen Förderprogramms bieten sich für viele Kommunen neue Möglichkeiten des geförderten Ausbaus. So können weiterhin schlecht versorgte Außenbereiche versorgt werden und überdies durch den Anschluss sozioökonomischer Schwerpunkte und „Grauer Flecken“ viele weitere Adresspunkte angeschlossen werden.

Die MRK Media AG steht ihren Partnern auch weiterhin bei allen Fragen und Schritten des geförderten und ungeförderten Ausbaus zur Seite.

Kooperation mit der Deutschen Giganetz GmbH


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 11


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 17

Die Deutsche Giganetz GmbH ist seit Mitte 2020 als neue Kraft auf dem deutschen Glasfasermarkt vertreten und betreibt deutschlandweit Glasfasernetzausbau im ländlichen und suburbanen Raum. Insgesamt mehr als eine Million eigene Anschlüsse für Privathaushalte, Firmen, öffentliche Träger und Institutionen sollen in den nächsten Jahren in allen Regionen Deutschlands verlegt werden. Das Hamburger Unternehmen plant dafür Investitionen in Höhe von bis zu drei Milliarden Euro für sogenannte „FttH“-Lösungen (Fiber to the Home).

Als eines der ersten Realisierungsprojekte der DGN wird jetzt die Kleinstadt Flörsheim am Main in Hessen mit einem leistungsstarken FttH-Netz erschlossen. Im Moment befindet sich das Projekt in der Vermarktungsphase. Die Erschließung von Flörsheim mit zukunftsfähigen Bandbreiten durch Glasfaser ist dabei Teil des Engagements der Deutschen Giganetz für die Gigabitregion FrankfurtRheinMain.

Die MRK Media AG unterstützt die Deutsche Giganetz GmbH sowohl beratend als auch bei der Durchführung von Planungsleistungen. Dabei kann sich die DGN auf die MRK als starken und erfahrenen Partner verlassen, der das komplette Spektrum erforderlicher Projektdienstleistungen für den Glasfaserausbau bedienen kann.

Wir freuen uns über die fruchtvolle Kooperation und die zukünftigen Projekte, um gemeinsam die Herausforderung Digitalisierung in Deutschland anzugehen!

Offizieller Spatenstich für den Breitbandausbau in der Probstei


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 11


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 17

Nun ist es soweit: das Infrastrukturprojekt, welches die größte Investition der Geschichte in der Probstei wird, startet in die Bauphase. Am regnerischen Donnerstag wurde mit dem ersten symbolischen Spatenstich der Anfang der Ausbauphase eingeläutet. Das feierliche Ereignis musste aufgrund der Auflagen zur Bekämpfung der Pandemie leider ohne die die Präsenz der breiten Öffentlichkeit stattfinden. Seitens des Breitbandzweckverbands Probstei begrüßte Wolf Mönkemeier und der Breitbandkoordinator des Amtes Probstei, Frank Fassmann, vor Ort die kleine Runde der Beteiligten beim Startschuss zur Errichtung eines flächendeckenden Glasfasernetzes für 20 Gemeinden.

Volkmar Hausberg vertrat die TNG Stadtnetz GmbH als künftiger Pächter und Betreiber des Netzes, die MRK Media AG wurde durch den stellvertretenden Projektleiter vertreten. Je ein Vertreter der Beteiligten Unternehmen in der Vermessung und Bauausführung nahmen auch an diesem feierlichen Anlass teil.

„Heute ist ein historischer Tag für unsere Region“, sagte Zweckverbandsvorsteher Wolf Mönkemeier, „Gern hätten wir den Tag in gebührenden Rahmen gefeiert, aber ich möchte die Gelegenheit nutzen, um mich bei den beteiligten Unternehmen und vor allem bei unserem Amtsdirektor Herrn Sönke Körber, Frau Sabrina Otto und Herrn Frank Fassmann aus dem Amt Probstei für ihre Arbeit zu bedanken. Außerdem gilt mein Dank auch meinem Amtsvorgänger Hagen Klindt, der dieses Projekt damals angestoßen hat, sodass wir heute hier stehen und in Kürze sehen können, wie der Ausbau in die Tat umgesetzt wird. Ich bin voller Zuversicht, dass wir gemeinsam unser Ziel erreichen, im Mai 2022 den Ausbau abzuschließen.“

Im Rahmen des Bauvorhabens werden ca. 320 km Tiefbautrasse und ca. 950 Kilometer Glasfaserkabel verlegt und dazugehörige Verteilerkästen errichtet. Das Projektgebiet ist in drei Baulose und 33 Verteiler-Cluster unterteilt. Für das Ausbauprojekt mit einem Gesamtvolumen von 22 Millionen Euro, von dem 50% durch das Bundesförderprogramm zum Breitbandausbau gefördert wird, wird von einer Bauzeit von 14 Monaten ausgegangen. Nach Fertigstellung sollen über 3.500 Adresspunkte mit 4.000 Kunden an das Glasfasernetz angeschlossen sein. Der erste Meilenstein zur Errichtung des hochmodernen FTTB Glasfasernetz wurde in Form einer Machbarkeitsstudie bereits 2012 erreicht. Nun fiel endlich der lang ersehnte Startschuss für die Umsetzung. Die MRK Media AG wurde Ende 2019 in das Projekt eingebunden und übernimmt die Erstellung der Genehmigungs- und Ausführungsplanung, die Bauüberwachung und Bauoberleitung.

Spatenstich in Stoltenberg. Bild 1: (v.l.n.r.): Geschäftsführer der TNG Stadtnetz GmbH; Zweckverbandsvorsteher des BZV Probstei; Stellvertretender Projektleiter Planung, Bauüberwachung – MRK Media AG

Breitbandausbau in Geringswalde gestartet


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 11


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 17

Die Errichtung des Breitbandnetzes im Rahmen des geförderten Breitbandausbaus in der Stadt Geringswalde (Freistaat Sachsen) hat einen weiteren Meilenstein erreicht: der Ausbau ist gestartet. Nach einer witterungsbedingten Pause im Winter beginnen nun die Ausbauarbeiten in allen Losen. Insgesamt werden nun auf 45 km Trasse ca. 330 km LWL-Kabel neu errichtet. Durch den Bau von einem zentralen POP-Gebäude und 21 Netzverteilern wird der Glasfaseranschluss von ca. 700 Gebäuden realisiert werden.

Die MRK Media AG erbringt für die Stadt Geringswalde die Planung der Technischen Ausrüstung sowie die Bauüberwachung während der Bauphase. Zudem begleiten wir die Stadt bei der Durchführung der notwendigen Vergabeverfahren wie auch im Fördermittelmanagement. Wir freuen uns den weiteren Breitbandausbau auch im Freistaat Sachsen hin zu einem modernen, zukunftsfähigen Glasfasernetz mit unseren Kompetenzen voranzubringen.

Alle Leistungen aus einer Hand – MRK Media AG findet Erwähnung in bayerischer Staatszeitung


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 11


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 17

Wir freuen uns sehr, dass die MRK Media AG im Artikel „Umsetzungsorientierte Begleitung und Vergaben im Breitbandausbau“ positiv Erwähnung fand.

Auszug aus der bayerischen Staatszeitung 8. Ausgabe 2021 vom 26. Februar 2021:

Erfolgreiche Vergabe – Die Gemeinde St. Wolfgang im Landkreis Erding bekommt ein gigabitfähiges Breitbandnetz


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 11


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 17

Die MRK Media AG begleite die Gemeinde St. Wolfgang in Oberbayern als technischer Berater bei der Ausschreibung für die Errichtung eines leistungsstarken und zukunftsfähigen Breitbandnetzes. Als juristischer Berater stand der Gemeinde unser starker Partner Wirtschaftsrat Recht zur Seite. Etwa 300 Adressen werden in den kommenden Monaten an das Breitbandnetz angeschlossen. Den Zuschlag erhielten die Stadtwerke aus der benachbarten Stadt Dorfen, die das Netz in ihr Bestandsnetz integrieren wollen.  Geplant ist, einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag aus der Breitbandförderung des Bundes und des Freistaats Bayern einzusetzen.

Wenn auch ihre Gemeinde Interesse hat ein zukunftsfähiges Breitbandnetz zu errichten und dabei Fördergelder in Anspruch nehmen will, kontaktieren Sie uns gerne!

Bild: Panorama der Stadt St. Wolfgang

Feierliche Übergabe des Masterplans Breitband an die Gemeinden des Bezirks Liezen in der Steiermark.


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 11


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 17

Am 19.10.2020 erfolgte, im Zuge der Regionalversammlung, die feierliche Übergabe des Masterplans Breitband an die Gemeinden des Bezirks Liezen in der Steiermark. Die MRK Media AG hat hier im Auftrag der Regionalmanagement Liezen GmbH für 29 Gemeinden individuelle Ortsnetze geplant und diese mit einer engmaschigen, redundanten Backhaulstruktur verbunden.

Die Gemeinden erhielten dabei jeweils eine Karte der Planung, ein individuelles Handbuch inklusive Kostenberechnung und einen Geodatensatz.

Die MRK Media AG bedankt sich bei der Regionalmanagement Liezen GmbH für das entgegengebrachte Vertrauen und den stets fairen und offenen Austausch.

Auch Sie interessieren sich für den Aufbau eines Glasfasernetzes in Ihrer Gemeinde oder ihrem Landkreis? Kontaktieren Sie uns! Gerne entwickeln wir auch für Sie eine individuelle Lösung.

Bild: Am Rande der Regionalversammlung wurden dann die Handbücher überreicht, abgebildet ist hier LAbg. Bgm. Armin Forstner, MPA, Vorsitzender des Regionalverbandes Bezirk Liezen. Quelle: M. Gebesuber; RML

Offizieller Spatenstich für den Breitbandausbau in Vorpommern Greifswald


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 11


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 17

Penkun. Stellvertretend für den gesamten Landkreis Vorpommern-Greifswald fand am Schloss Penkun am 23.10.2020 der offizielle Spatenstich für den Breitbandausbau statt. Die MRK Media AG plant im Auftrag der e.discom Telekommunikation GmbH für das Los VG24_36 die Verlegung der Lichtwellenleiter. Nach dem Baustart Ende Mai musste der Spatenstich coronabedingt vom Sommer in den Oktober verschoben werden.

Zu diesem Anlass betonte neben dem mecklenburg-vorpommerischen Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, Christian Pegel, auch der zuständige Landrat, Michael Sack, und die ehrenamtliche Bürgermeisterin von Penkun, Antje Zibell, die Priorität und das Ziel des Projektes, so viele Bürger wie möglich mit „schnellem Internet“ zu erreichen.

In Absprache mit dem Landkreis und der e.discom wird die Planung für private, gewerbliche und öffentliche Einrichtungen vorgenommen. Der Landrat erläuterte hierbei auch die Wichtigkeit der Breitbandanschlüsse für Schulen, Krankenhäuser und andere öffentliche Einrichtungen.

Neben der Planung übernimmt die MRK-Gruppe auch die Baubegleitung und Vermessung sowie die Koordinierung der Mitverlegung für Nieder- und Mittelspannungsleitungen der E.DIS Netz GmbH.

Allein in einem der Baulose werden in ca. 250 km Tiefbautrasse hunderte Kilometer Glasfaserkabel verlegt und dazugehörige Verteilerkästen errichtet. Das Los ist in neun Ausbaugebiete unterteilt, welche von der MRK Media AG bis Ende 2022 beplant werden.

Spatenstich in Penkun; v.l.n.r.: Landrat Michael Sack, Bundestagsabgeordneter Philipp Amthor, Minister f. Energie Christian Pegel, Geschäftsführer e.discom Detlef Katzschmann, Bürgermeisterin Antje Zibell, Vorstand der E.DIS AG Dr. Alexander Montebaur (Foto: Sprunk)

„Halbzeit“ im Breitbandprojekt Landkreis Börde


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 11


Warning: Use of undefined constant undefined - assumed 'undefined' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/43/d66176560/htdocs/mrk-media_querwild-test/web/wp-content/themes/mrk-media-ag/template-parts/content-page.php on line 17

Der Landkreis Börde ist eines der größten geförderten Breitbandausbau-Projekte in Deutschland. Im Landkreis, der fast so groß wie das Saarland ist wird für die acht Ausbauprojekte der Gemeinde Barleben, der Verbandsgemeinde Elbe-Heide, der Verbandsgemeinde Flechtingen, der Gemeinde Niedere Börde, der Stadt Oebisfelde-Weferlingen, der Stadt Oschersleben (Bode), der Stadt Wanzleben-Börde sowie der Verbandsgemeinde Westliche Börde wird mit einer gesamt Bauinvestitionssumme von mehr als 170 Mio. € gerechnet. In insgesamt 39 Baucluster wird parallel gebaut und geplant. Insgesamt sind über 1625 km Tiefbau und ca. 32.000 angeschlossene Haushalte geplant. Im Moment sind davon bereits ca. 715 km Tiefbau realisiert und 7.200 Haushalte angeschlossen. Die MRK Media AG ist im Projekt für die Projektsteuerung zuständig. Hauptaufgaben dabei sind u.a.:

  • Überwachung der Zielerreichung
  • Durchführung / Organisation
  • Berichtswesen
  • Abrechnungs- / Kostenmanagement
  • Fördermittelmanagement
  • Objektüberwachung (LPH 4 AHO)
  • Objektbetreuung / Dokumentation (LPH 5 AHO)

Auf der Veranstaltung im technischen Denkmal Ziegelei Hundisburg wurde das Projekt evaluiert und Vorträge rund um das Thema Breitband und die sich dadurch ergebenden Möglichkeiten rundeten das Programm ab.