Alexander Vogler zu Besuch im MRK Kompetenzzentrum Dresden

Am 06. September begrüßte das Team des MRK Kompetenzzentrums Dresden den Leiter Technik Niederlassung Ost der Deutschen Telekom Technik GmbH Alexander Vogler im Rahmen eines mehrstündigen Besuchs in seinen Räumlichkeiten.

Alexander Vogler zu Besuch im MRK Kompetenzzentrum Dresden

06.09.2018, MRK Kompetenzzentrum Dresden

Am 06. September begrüßte das Team des MRK Kompetenzzentrums Dresden den Leiter Technik Niederlassung Ost der Deutschen Telekom Technik GmbH Alexander Vogler im Rahmen eines mehrstündigen Besuchs in seinen Räumlichkeiten.

Herr Vogler folgte damit der Einladung der MRK zu einem Besuch der Niederlassung und fachlichem Austausch über kritische Erfolgsfaktoren im Breitbandausbau.



Im Rahmen mehrerer Vorträge über Kernkompetenzen und Aktivitätsfelder wurden insbesondere die Notwendigkeit und der Vorteil leistungsfähiger und effizienter FTTX-Planungstools diskutiert. Diese müssen dem Planer mithilfe intelligenter Algorithmen, trotz flexibler Materialkonzepte und projektspezifischer Anforderungen, einen hohen Grad an Automatisierung bieten, um eine schnelle Bearbeitung von Klein- und Großprojekten ermöglichen zu können. Das ist notwendig, um die aktuell sehr hohe Nachfrage nach schnellen Internetanschlüssen in Deutschland, insbesondere den neuen Bundesländern, effizient befriedigen zu können.



Die MRK konnte in diesem Zusammenhang die Vorteile ihres FTTX-Planungstools PlaNet präsentieren, welches seit 2016 von einem Standort-übergreifenden Team von Mitarbeitern entwickelt und bereits erfolgreich in mehr als 100 Breitbandprojekten eingesetzt wurde.



Ein weiterer fachlicher Austausch fand zum Thema moderner Messfahrzeuge statt, welche mit 360°-Kameras und Laser-Scannern ausgestattet sind. Diese werden immer häufiger mit dem Hintergrund der Optimierung und Verbesserung von Prozessen der Standort- und Wegesicherung sowie Oberflächenaufnahme eingesetzt. Die MRK konnte hier bereits von ihren Projekterfahrungen im Umfang von ca. 815 km befahrener und ausgewerteter Trasse berichten. Auch die Deutsche Telekom plant zukünftig den Einsatz moderner Messfahrzeuge, wie kürzlich in einer Pressemitteilung der DTAG anlässlich des Telekom Netzetages in Berlin (11.10.2018) bekannt gegeben wurde.

Die MRK freut sich auf eine weitere enge Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom AG.