„Halbzeit“ im Breitbandprojekt Landkreis Börde

In feierlichem Rahmen mit Gästen aus Politik und der Baubranche wurde am 14.10.2020 in Hundisburg (Haldensleben) die halbe Distanz des Großprojektes mit einem Gesamtvolumen von mehr als 170 Mio. Euro gefeiert.

„Halbzeit“ im Breitbandprojekt Landkreis Börde

Halbzeitmeeting in festlichem Rahmen würdigt den Baufortschritt in einem der größten geförderten Breitbandprojekte in Deutschland und stimmte zum Schlussspurt ein

In feierlichem Rahmen mit Gästen aus Politik und der Baubranche wurde am 14.10.2020 in Hundisburg (Haldensleben) die halbe Distanz des Großprojektes mit einem Gesamtvolumen von mehr als 170 Mio. Euro gefeiert.

Der Landkreis Börde ist eines der größten geförderten Breitbandausbau-Projekte in Deutschland. Im Landkreis, der fast so groß wie das Saarland ist wird für die acht Ausbauprojekte der Gemeinde Barleben, der Verbandsgemeinde Elbe-Heide, der Verbandsgemeinde Flechtingen, der Gemeinde Niedere Börde, der Stadt Oebisfelde-Weferlingen, der Stadt Oschersleben (Bode), der Stadt Wanzleben-Börde sowie der Verbandsgemeinde Westliche Börde wird mit einer gesamt Bauinvestitionssumme von mehr als 170 Mio. € gerechnet. In insgesamt 39 Baucluster wird parallel gebaut und geplant. Insgesamt sind über 1625 km Tiefbau und ca. 32.000 angeschlossene Haushalte geplant. Im Moment sind davon bereits ca. 715 km Tiefbau realisiert und 7.200 Haushalte angeschlossen. Die MRK Media AG ist im Projekt für die Projektsteuerung zuständig. Hauptaufgaben dabei sind u.a.:

  • Überwachung der Zielerreichung
  • Durchführung / Organisation
  • Berichtswesen
  • Abrechnungs- / Kostenmanagement
  • Fördermittelmanagement
  • Objektüberwachung (LPH 4 AHO)
  • Objektbetreuung / Dokumentation (LPH 5 AHO)

 

Auf der Veranstaltung im technischen Denkmal Ziegelei Hundisburg wurde das Projekt evaluiert und Vorträge rund um das Thema Breitband und die sich dadurch ergebenden Möglichkeiten rundeten das Programm ab.