Offizieller Spatenstich für den Breitbandausbau in der Stadt Parchim

Im Ortsteil Damm fand am 10.05.2021 der symbolische Spatenstich für den geförderten Breitbandausbau statt. Vor allem Gewerbekunden und Schulen sollen von diesem Infrastrukturprojekt profitieren.

Offizieller Spatenstich für den Breitbandausbau in der Stadt Parchim

Parchimer Gewerbekunden sollen künftig mit GRW-Fördermitteln mit Breitband versorgt werden

Im Ortsteil Damm fand am 10.05.2021 der symbolische Spatenstich für den geförderten Breitbandausbau statt. Vor allem Gewerbekunden und Schulen sollen von diesem Infrastrukturprojekt profitieren.

Am 10.05.2021 erfolgte unter Einhaltung der Corona-Auflagen der symbolische Spatenstich für die Glasfasererschließung der Stadt Parchim. Die MRK Media AG hat hier im Auftrag der WEMACOM Breitband GmbH die Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung erstellt.

Frank Schmidt, 1. stellvertretender Bürgermeister der Stadt Parchim betonte: „Dies ist ein Augenblick, auf den insbesondere viele Parchimer Unternehmen und auch die Schulen gewartet haben“. Gefördert wird dieser Breitbandausbau mit Fördermitteln aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW). Mit diesem zentralen Instrument der regionalen Wirtschaftspolitik in Deutschland sollen strukturschwache Regionen unterstützt werden.

Neben der Planung übernimmt die MRK Media AG die Vermessung und Dokumentation der verlegten und gebauten Netzstrukturen.

In Insgesamt 7 PoP-Clustern werden mit ca. 65 km Tiefbautrasse und hunderte Kilometer Glasfaserkabel ca. 500 Kunden mit Bandbreiten von mindestens 100 Mbit/s versorgt.

Im Ortsteil Damm fand am 10.05.2021 der symbolische Spatenstich für den geförderten Breitbandausbau statt. Foto: WEMAG/SKRmedia

Im Ortsteil Damm fand am 10.05.2021 der symbolische Spatenstich für den geförderten Breitband-ausbau statt. Foto: WEMAG/SKRmedia

Das wichtige Ereignis ließen sich Thomas Weber (v. l.) vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit, Landtagsabgeordneter Wolfgang Waldmüller, WEMACOM-Geschäftsführer Volker Buck, der 1. stellvertretende Bürgermeister Frank Schmidt und WEMAG-Vorstand Caspar Baumgart nicht entgehen. Foto: WEMAG/SKRmedia

Das wichtige Ereignis ließen sich Thomas Weber (v. l.) vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit, Landtagsabgeordneter Wolfgang Waldmüller, WEMACOM-Geschäftsführer Volker Buck, der 1. stellvertretende Bürgermeister Frank Schmidt und WEMAG-Vorstand Caspar Baumgart nicht entgehen. Foto: WEMAG/SKRmedia